Selbstständige Beraterin für The Pampered Chef®

Selbstständige Beraterin für The Pampered Chef®
Stefanie Huth - 49835 Wietmarschen

*NEU* ONLINESHOP:

www.huth.shop-pamperedchef.de



Besuchen Sie mich auch auf meiner Facebook Seite

Stefanie Huth mit The Pampered Chef


oder nehmen Sie in meiner Facebook Gruppe aktiv teil:

Leckereien aus Zaubertopf und Stein

Dienstag, 10. April 2018

Limone-Schnittlauch-Nudeln mit süß-scharfer Möhrensoße

Wer sich im Januar den Gemüseschneider geholt hat, für den habe ich hier ein tolles Rezept:



- 1 Beutel Birkel Limone-Schnittlauch Bandnudeln ( 350 g )
- 500 g Möhren
- 75 g mageren Speck ( optional )
- 25 g Pinienkerne,  ( optional )
- 2 rote Zwiebeln
- 2 Knoblauchzehen
- 75 g Parmesan
- 1 TL Chiliflocken
- 100 ml Kochwasser von den Nudeln
- 200 g Sahne
- 3 EL Honig

Nudeln nach Packungsanleitung kochen. 

Möhren schälen, mit dem Gemüseschneider und dem Tagliatellemesser zu Spiralen drehen. 




Pinienkerne in der Pfanne kurz anrösten.

Zwiebeln klein würfeln, Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken. Mit Speck in etwas Öl anbraten. Ich habe den All Purpose Pot genommen, meinen Lieblingspott ( Da passt ordentlich was rein, durch die super Beschichtung benötigt man fast kein Fett zum Anbraten und durch den hohen Rand spritzt nichts auf den Herd )




Chiliflocken, Kochwasser, 2 EL Honig und Sahne hinzufügen. Köcheln lassen. 

In der Zeit die Möhren in einer anderen Pfanne in etwas Öl andünsten, 1 EL Honig dazugeben und kurz karamellieren lassen. 

Dann Möhren, Nudeln, Parmesan und Pinienkerne zur Soße geben, vermengen, alles nochmal erhitzen und servieren. 

Ich hatte noch Mönchsbart da, da ist das grüne auf dem Bild. Das habe ich einfach mit den Möhren mitgedünstet.

Lila-Laune-Brot

Ich bekomme seit einiger Zeit die Biokiste vom Bioboten Emsland aus Haren und ich hatte da nun violette Möhren drin...das brachte mich auf die verrückte Idee, damit mal ein Brot zu machen:



Rezept:

- ca. 250 g violette Möhren
- 200 g Wasser
- 100 g Milch
- 30 g frische Hefe
- 100 g Butter
- 400 g Weizenmehl 550er
- 150 g Dinkelmehl 1050er
- 1 1/2 TL Backmalz
- 2 TL Salz
- 100 g Leinsamen
- 100 g Sonnenblumenkerne
- 50 g Haferflocken kernig
- Haferflocken kernig zum Bestreuen

*Achtung, violette Möhren färben ordentlich, wer keine violetten Hände möchte, am besten Handschuhe tragen*

Die Möhren schälen und entweder mit der groben Reibe oder Thermomix klein raspeln. Ca. 2 EL von den geraspelten Möhren für später draufstreuen zu Seite tun. 

Hefe in lauwarmen Wasser und Milch auflösen. Restliche Zutaten dazu und 5 Minuten verkneten. Ca. 1 Std gehen lassen.




Backofen auf 250° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Brotteig mehrmals falten, so oval formen. In den gemehlten Zaubermeister/Ofenmeister legen. Mit Wasser bepinseln, mit einigen Haferflocken und den 2 EL Möhrenraspel bestreuen, etwas andrücken. Einschneiden. 




Mit Deckel verschließen und auf der untersten Schiene auf dem Rost 10 Minuten bei 250° Grad backen, dann auf 230° Grad runterstellen und in ca. 40 weiteren Minuten zu Ende backen. 




Auf dem Kuchengitter auskühlen lassen. 


Hier gibt's die violetten Möhren: https://www.biobote-emsland.de/



Montag, 2. April 2018

Brownie Gugelhupf "Hupfies"


Rezept:

200 g Nüsse nach Wahl
1 Tafel Zartbitterschokolade ( 100 g )
200 g weiche Butter
100 g Zucker
50 g brauner Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
4 Eier ( M )
200 g Weizenmehl
3 TL Backpulver
30 g Backkakao
150 g Sahnepudding Schokolade

Zubereitung im Thermomix:

Backofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Nüsse in den Mixtopf geben, 3 Sekunden Stufe 6 hacken, umfüllen. 

Zartbitterschokolade in Stücken in den Mixtopf geben, 8 Sekunden, Stufe 8 kleinhacken. Butter, die 3 Zuckersorten dazugeben, 6 Min./50° Grad/Stufe 2 schmelzen.

10 Minuten abkühlen lassen.

Dann Eier nach und nach unterschlagen, 1 Min./Stufe 5. 

Zuletzt Mehl, Backpulver, Kakao, Pudding und Nüsse unterheben 1 Min. Stufe 4. 

Mini Gugelhupfform mit kalten Wasser ausspülen. Nicht trocknen. Teig in die Mini Gugelhupfform geben, die Menge reicht für 10-12 Mini Gugelhupfe "Hupfies".

Auf mittlerer Schiene auf dem Rost ca. 20 Minuten backen ( Garprobe machen ).

Hupfies kurz in der Form abkühlen lassen, ca. 5 Minuten. Kuchengitter auf die Form legen, umdrehen und so die Hupfies aus der Form stürzen. 

Form fix reinigen, mit dem restlichen Teig befüllen und wie oben beschrieben backen. 

Man kann den Teig auch in die Kranzform geben, die Backzeit verlängert sich dann auf ca. 1 Stunde. 

Wer möchte, kann das Gebäck noch mit Schokoladenguss und Nüsse verzieren oder nur mit Puderzucker, ganz nach Gusto. 



Zum Transportieren eignet sich super der große eckige Stretch-Fit









Kesselgulasch aus dem Ofenmeister


Rezept:

- 750 g Gulasch vom Schwein
- 150 g Ungarische Paprikasalami am Stück
- 1 Dose gehackte Tomaten ( 400 g )
- 250 ml Gemüsebrühe
- 100 ml Rotwein
- Paprika, Salz, Pfeffer
- 2 Knoblauchzehen
- 2 Zwiebeln
- 350 g Kartoffeln
- 1 dicke Möhre ( ca. 150 g )
- 1 Petersilienwurzel ( ca. 150 g )
- 100 g Champignons
- 1 gelbe Paprika
- 1 rote Paprika 


Zubereitung:

Backofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Gulasch ggf. etwas kleiner schneiden, ca. 2x2 cm. In den Ofenmeister geben und kräftig mit Paprika, Salz und Pfeffer würzen. 

2 Zwiebeln mit dem kleinen Küchenhobel Stufe 1 in dünne Scheiben hobeln, Knoblauchzehen mit der Knoblauchpresse auspressen. Zwiebeln und Knoblauch unter das Fleisch mischen. 

Die Dose gehackte Tomaten, Rotwein und Brühe dazugeben, vermengen. Den Ofenmeister mit Deckel verschließen und auf der untersten Schiene auf dem Rost 1 Stunde garen. 

In der Zwischenzeit Kartoffeln schälen, waschen, in mundgerechte Würfel schneiden, ebenso die Möhre und Petersilienwurzel. Paprikasalami in dünne Scheiben schneiden und halbieren. Nach Ablauf der Stunde zum Fleisch geben, alles vermischen, weitergaren. Champignons putzen, vierteln oder in Scheiben schneiden, Paprika in kurze Streifen. Nach weiteren 30 Minuten zu den anderen Zutaten in den Ofenmeister geben, alles vermengen. 
Nochmal 30 Minuten garen. 

Und schon ist das leckere Kesselgulasch aus dem Ofen fertig. Ggf. noch abschmecken. 

Wenn man keine ungarische Paprikasalami bekommt, kann man alternativ auch Cabanossi oder ähnliches nehmen. Die Champignons habe ich noch dazugegeben, weil ich sie noch da hatte. Wer mehr Kartoffeln möchte, kann auch 500 g nehmen, die passen definitiv noch in den Ofenmeister. Beim Gemüse kann man grundsätzlich variieren, z.B. 2 Möhren statt Petersilienwurzel, usw. aber von der Menge her sollte es nicht mehr werden, damit es beim Kochen nicht überschwappt. Lecker ist das Gericht auch sicher mit weißen Bohnen. 

Dazu passt super Baguette, am besten selbstgebacken vom Zauberstein :-)


Sonntag, 25. März 2018

Kerniges Vollkorn Vital Brot



Rezept:

- 21 g frische Hefe
- 250 ml Buttermilch
- 180 ml Wasser
- 1 EL Zucker
- 300 g Roggenvollkornmehl
- 100 g Dinkelvollkornmehl
- 2 TL Salz
- 1 Beutel Seeberger Vital-Kerne-Mix ( 150 g )

Zubereitung:

Hefe, Wasser, Buttermilch, Zucker im Thermomix/Kennwood Cooking Chef 2 Min. / 37° Grad / Stufe 1 erwärmen.

Mehl, Salz, Sauerteig dazu, 3 Minuten Knetteigstufe.

2 Stunden im Thermomix/Schüssel der Cooking Chef verschlossen gehen lassen.

Kurz vor Ablauf der 2 Stunden schon mal den Backofen auf 220° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kleinen Zaubermeister "Lily" mit Butter fetten ( Silikonpinsel ) , Mehl ausstäuben ( Streufix ) und 2 EL der Vitalkerne unten auf dem Boden verteilen.

Rest Vitalkerne kurz unter den Teig heben. Teig in die Lily geben, glatt streichen. Deckel drauf und auf der untersten Schiene auf dem Rost 50 Minuten backen. Nach dem Backen aus der Form nehmen und auf dem Kuchengitter abkühlen lassen.




Gugelhupf a la Donauwelle



Rezept:


200 g Butter
200 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
2 TL Backpulver
250 g Weizenmehl

1/2 Glas Sauerkirchen
20 g Backkakao
50 g Milch

200 g Frischkäse
1 Ei
10 g Speisenstärke
40 g Zucker


Sauerkirschen abtropfen lassen, Backofen auf 180° Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren , Eier nach und nach zugeben ( Thermomix 1 Min. / Stufe 5 ). Mehl mit Backpulver mischen und unterheben ( Thermomix 20 Sek. / Stufe 4 ).

Teig halbieren, in zweite Hälfte Milch und Kakaopulver rühren ( Thermomix 10 Sek. / Stufe 4 ).

Die Kranzform muss Dank der speziellen Antihaftbeschichtung auf Silikonbasis NICHT gefettet werden !

Nun in die Kranzform nebeneinander eine Hälfte vom hellen und eine Hälfte vom dunklen Teig geben, für das Muster Gabel etwas durchziehen. Dann eine Rille bilden.

Frischkäse mit Ei, Speisestärke und Zucker verrühren, in die Rille geben, Hälfte Kirschen darauf.
Dann restlichen Teig darauf, hell und dunkel wieder nebeneinander. Wieder mit Gabel durchziehen und Rest Kirschen darauf geben, etwas andrücken.

Ca. 50 Minuten auf mittlerer Schiene backen. ( Garprobe machen, jeder Ofen ist anders ).

10 Minuten in der Form abkühlen lassen. 

Kuchen stürzen, auskühlen lassen. Entweder so wie ich einfach mit Puderzucker verzieren oder aus 200 g geschmolzener Schokolade und 20 g Speiseöl ein Guß zubereiten und den Hupf damit übergießen. Ich habe erstmal 1/2 Glas Kirschen getestet, man kann aber auch ein ganzes nehmen.

Viel Spaß beim Nachbacken!



Die geniale Kranzform könnt ihr hier für nur 20,90 Euro bestellen: 

https://huth.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/backen/kranzform/