Selbstständige Beraterin für The Pampered Chef®

Selbstständige Beraterin für The Pampered Chef®
Stefanie Huth - 49835 Wietmarschen

*NEU* ONLINESHOP:

www.huth.shop-pamperedchef.de



Besuchen Sie mich auch auf meiner Facebook Seite

Stefanie Huth mit The Pampered Chef


oder nehmen Sie in meiner Facebook Gruppe aktiv teil:

Leckereien aus Zaubertopf und Stein

Sonntag, 27. November 2016

27.11.16 Blitzkuchen im großen Ofenzauberer

Was man in Mamas Rezepte-Ordner nicht alles wiederfindet :-)



Rezept:

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

1 Becher Sahne ( 200 g )
1 Becher Zucker ( den von der Sahne als Maß nehmen )
2 Becher Mehl
1 Päckchen Backpulver
3 Eier

Zu eine geschmeidigem Teig verrühren.

Großen Ofenzauberer mit Butter oder Butterschmalz dünn einfetten.

Teig darauf verteilen. Für 15 Minuten auf dem Gitter mittlerer Einschub vorbacken.

In der Zeit

1 Becher Zucker
125 g Butter oder Margarine
3 El Milch
150 g Mandeln gehobelt

kurz aufkochen, auf den vorgebackenen Teig verteilen und weitere 15 Minuten zu Ende backen.

Der Boden ist super saftig, der Mandelbelag schön knusprig.

Zum Schneiden eignet sich super der Pizzaschneider Plus und zum Herausheben der Chef kleine Pfannenwender





Hier Geht's zum Ofenzauberer: https://huth.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/stoneware/grosser-ofenzauberer/

Samstag, 3. September 2016

September News!

Herbstzeit ist Blechkuchenzeit
Genau passend dazu kam bereits im August unser großer Ofenzauberer ins Programm. Sozusagen der Zauberstein mit Rand, optimal für alles was saftet und natürlich Blechkuchen. Von Bienenstich bis Pflaumenkuchen kannst du nun noch viel mehr mit unserer Stoneware im Backofen zubereiten.

Ein tolles Rezept für Pflaumenkuchen sowie einige neue Produkte findest Du in unserem neuen Herbst-/Winterkatalog: http://http://koch-mit-pamperedchef.de/KATALOGE/092016_HW2016/


***Verlosung ***

Unter allen Bestellern vom 06.-20.09.16 verlose ich ein Überraschungspaket. Dieses wird eines von den neuen Produkten aus dem Herbst-/Winterkatalog, etwas Spritziges, was Leckeres, was Duftes und was Sauberes enthalten. Die Gewinnerziehung findet dann am Abend vom 21.09.16 statt. Den Namen vom Gewinner werde ich veröffentlichen, sofern der Gewinner dem zustimmt.



Hier gibt's nun die Info zum September Programm:

Gastgebergeschenke:

ab 300 Euro Gästeumsatz:
- die Große Nixe im Wert von 32,50 Euro

ab 500 Euro Gästeumsatz:
- zusätzlich den Zauberkasten im Wert von 44,50 Euro

ab 800 Euro Gästeumsatz:
- zusätzlich das Brotmesser im Wert von 71,50 Euro

http://koch-mit-pamperedchef.de/programme/gastgebergeschenk/

Gästegeschenke ab 80 € Einkaufswert:


- den Gemüseschäler im Wert von 12,50 Euro
- den Mini Mix'n' Scraper Schaber im Wert von 12,00 Euro


Onlineshop versandkostenfrei !

Ab sofort kommen Bestellungen über 200,- € versandkostenfrei zu Dir! 
Für Bestellungen bis 199,99 € betragen diese weiterhin nur 5,- € 

Zum Shop geht es hier lang: http://http://huth.shop-pamperedchef.de/

Alle Bestellungen, die über eine Kochshow erfolgen, bleiben natürlich versandkostenfrei. 


Gästegeschenke für ALLE

Egal, ob Du als Gast über eine Kochshow bestellst ( anwesend oder nicht anwesend ist egal ) oder über meinen Onlineshop: Sobald Deine Bestellsumme 80,- € erreicht, darfst Du Dir eines der aktuellen Gastgeschenke aussuchen. Beim Onlineshop schreibe einfach im letzten Schritt unter „Ihre Nachricht an uns“, welches Geschenk Du möchtest. 

  
Katalog

Den aktuellen Herbst-/Winter Katalog 2016 findest Du online hier: 

http://http://http://koch-mit-pamperedchef.de/KATALOGE/092016_HW2016/


Wer ein Exemplar zum Blättern möchte, darf sich gerne bei mir melden. Ich sende gerne einen Katalog zu. Das gleiche gilt natürlich auch für Flyer.


Kochshow buchen / Gastgeber(in) werden

Hier kannst Du vorab einen Termin aussuchen: https://www.verkaufspartys.net/stefanie.von-der-woeste/calendar. Über die unten aufgeführten Kontaktwege melde Dich dann einfach bei mir, wir besprechen dann alles weitere.

Jeder Gast, egal ob auf Kochshow oder Besteller über den Shop erhält ab sofort unser Rezeptheft "Lieblingsrezepte Band 1" !



Rezepte

Tolle Rezepte zu unserer Stoneware, usw. findest Du z.B. auch auf der Pampered Chef Homepage:

http://koch-mit-pamperedchef.de/inspiration/

  
Facebook

Du bist bei Facebook? Dann schau doch mal in meine Koch-Gruppe rein: 

https://www.facebook.com/groups/leckereienauszaubertopfundstein/?fref=ts

Und hier freue ich mich auf jedes Like: https://www.facebook.com/Stefanie-Von-der-W%C3%B6ste-mit-Pampered-Chef-827046750718456/?fref=ts

  
Berater(in) werden

Du liebt kochen und backen so wie ich? Hast Spaß daran, andere mit Deinen Gerichten zu begeistern, den Umgang mit Menschen? Suchst sogar einen (Neben)Job? Wie wäre es dann, mit Deinem Hobby Geld zu verdienen? Wann, wo und wie oft entscheidest Du selbst! 

Sicher Dir die Starttasche mit Produkten im Wert von über 450,- € für nur 125,- € sowie Bonusprodukte im Wert von fast 600 Euro! 

Egal, ob Du nach dem 3-monatigem Praktikum weiter machst oder nicht. Die Produkte darfst Du in jedem Fall behalten! Hier siehst Du, was Du sofort alles in der Starttasche bekommst: http://koch-mit-pamperedchef.de/berater-werden/super-starter-kit/

Bei Interesse melde Dich bei mir, ich informiere Dich gerne unverbindlich über unsere Arbeit, Verdienstmöglichkeiten, usw. 

Mein Team und ich freuen sich auf Dich!


Liebe Grüße 

Stefanie





Montag, 15. August 2016

15.08.16 Sommer-Blüten





Zutaten:

Für den Teig:

- 250 g Mehl
- 21 g frische Hefe
- 1 gestrichener EL Honig
- 1 gestrichener EL Zucker
- 125 ml warme Milch
- je 1/2 TL gemahlener Zimt und Anis
- 1 Prise Salz
- 50 g Butter oder Margarine, zimmerwarm

Für die Füllung:

- 6 getrocknete Soft-Aprikosen ( ich hatte getrocknete Ananasrollen )
- 1 gestrichener EL Honig
- 40 g Zucker
- 1 gestrichener TL geriebene Zitronenschale
- 70 g gehackte Mandeln
- 1 gestrichener EL Mehl ( 10 g )
- 3 EL Schlagsahne
- 10 g Butter


Zubereitung:

Mehl in den Thermomix geben. In der Mitte eine Vertiefung drücken, dort die Hefe hineinbröckeln, Honig, Zucker und Hälfte der warmen Milch dazugeben und etwas vermengen, 15 Minuten stehen lassen.

Anschließend restliche Teigzutaten hinzugeben, 5 Minuten Teigknetstufe. Teig im verschlossenen Thermomix ca. 30 Minuten gehen lassen.

Zwischendurch die Füllung zubereiten. Aprikosen ( Ananas ) halbieren.

Restliche Füllung Zutaten in der Nixe verrühren.

Den Teig halbieren und mit Hilfe des Teigrollers auf der Backunterlage zu je einem Rechteck von etwa 27x36 cm ausrollen. Jedes Rechteck in 12 Quadrate von 9x9 cm schneiden ( nicht mit einem Messer, am besten mit dem Schieber-Maxe ).

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Je 2 Quadrate diagonal versetzt aufeinanderlegen, sodass 12 Sterne entstehen. Jeden Stern in eine Mulde der Muffinform geben. Darin dann je eine halbe Aprikose ( Ananas ) legen, Füllung drauf geben.

Form auf dem Rost in den vorgeheizten Backofen schieben. 20-25 Minuten backen.

Nach dem Backen noch 5 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann herausnehmen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

Mit Puderzucker bestäuben und z.B. dekorativ auf ein Holzstäbchen setzen.

Donnerstag, 28. Juli 2016

28.07.16 Bauernbrot mit Apfel und Röstzwiebeln im Zaubermeister




Rezept:

-1 großer Apfel ( ich hatte nur kleine und habe dann 2 genommen )

Schälen, in 8 Stücke schneiden und in den Thermomix geben. Auf Stufe 5 2x3 Sekunden klein hacken lassen. Dazwischen einmal mit dem Spatel alles nach unten schieben. Umfüllen.

- 250 g Wasser
- 1/2 Würfel Hefe
- 1 TL Zucker

2 Minuten auf 37 Grad im Thermomix auf Stufe 1 vermengen.

- 125 g Roggenmehl ( ich hab 997er genommen )
- 350 g Weizenmehl ( ich habe 405er genommen )
- 1 Beutel Natursauerteig ( 75 g )
- 1 EL Salz
- geraspelten Apfel
- 1 EL Röstzwiebeln

in den Mixtopf dazu geben. 5 Minuten Teigknetstufe. Dann 30 Minuten im Mixtopf gehen lassen.

Dann Aus dem Mixtopf nehmen, auf die leicht bemehlte Backmatte geben, zu einem runden Laib formen. Den Zaubermeister mit Butter fetten und mit dem Streu-Fix leicht mit Mehl ausstäuben. Dann den Teig hineingeben. Mit Deckel verschließen. Nochmal kurz gehen lassen.

Backofen auf 240 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Zaubermeister auf das Backofengitter unterster Einschub stellen und 10 Minuten backen. Dann auf 200 Grad herabsetzen und 35 Minuten weiterbacken. Dann Deckel abnehmen, auf 240 Grad wieder hochschalten und ca. 8-10 Minuten nach Wunsch nachbräunen.

Das Brot ist wirklich super saftig und echt lecker! Apfel schmeckt man eigentlich gar nicht, der Röstzwiebelgeschmack kommt ziemlich zum Schluss.

Viel Spaß beim Nachbacken!


P.S.: Das Rezept habe ich vor Ewigkeiten mal aus einer Frauenzeitschrift ausgeschnitten und nun auf die Thermomix Zubereitung umgeschrieben. Natürlich lässt sich der Teig auch mit dem Handmixer oder einer anderen Küchenmaschine zubereiten.








Sonntag, 3. Juli 2016

03.07.16 Schweinefilet mit Gnocchi aus dem Ofen und der Ofenhexe





Das Rezept ist genau passend für unsere Ofenhexe. Dank der Stoneware ist das Schweinefilet richtig schön zart. Und insgesamt ist das so ein leckeres Rezept, ich musste mich wirklich bremsen, nicht noch einen dritten Nachschlag zu nehmen !



Montag, 13. Juni 2016

13.06.16 Glutenfreies Körnerbrot

Ich habe zwar keine Glutenallergie, aber bin neugierig. In einem meinem unzähligen Oetker Bücher habe ich ein tolles Rezept mit interessanten Mehlsorten entdeckt, was ich unbedingt ausprobieren musste. Ja, es lohnt sich, doch noch manchmal die Nase in ein Buch zu stecken. 



Zutaten: 

400 g Wasser
21 g Hefe
1 Tl  Honig

im Thermomix 2 Minuten / 37 Grad / Stufe 1, dann

100 g Reisvollkornmehl
150 g Buchweizenmehl
100 g Sojamehl
2  Tl Salz 

dazu und 5 Minuten Knetstufe zu einem Teig verkneten. Teig auf doppelte Größe gehen lassen, laut Original Rezept ca. 2 Stunden. 

Backofen 15 Minuten auf 50 Grad erwärmen, Ober-/Unterhitze.

25 g Leinsamen
50 g Sesamsamen
80 g Sonnenblumenkerne

vermischen und 2/3 davon in den Mixtopf geben. 1 Minute Knetteigstufe unterkneten.

Runden Zaubermeister mit Butter fetten, mit einem Teil der übrigen Körnermischung ausstreuen. 

Teig hineingeben, restliche Körner darauf verteilen. Deckel aufsetzen. Backofen ausschalten, Zaubermeister auf dem Gitter hineinstellen, nochmal gehen lassen, bis er sich vergrößert hat.  Lt. Rezept nochmal 2 Stunden. 

Dann Backofen auf 200 Grad anstellen, 60 Minuten backen. Ich habe dann nochmal 20 Minuten ohne Deckel gebacken. 




Das Brot schmeckt trotz der außergewöhnlichen Mehlsorten wie ein normales Körnerbrot und ist sehr saftig und lecker. 

Im Originalrezept wird das Brot in einem Blumentopf aus Ton mit einem Durchmesser von nur 12 cm und einer Höhe von 13 cm gebacken. Ist dann natürlich höher. Ich teste es evt. auch nochmal im Zauberkasten. 


Das Originalrezept stammt aus dem Buch: Dr. Oetker Hefegebäck A-Z

Sonntag, 5. Juni 2016

05.06.16 Pizza auf dem Rockcrok Grillstein

Ab sofort gibt es auch den heiß ersehnten Stein für den Grill: Den Rockcrok Grillstein! 

https://vdwoeste.shop-pamperedchef.de/shop/section/products_detail/rockcrok/rockcrokR-grillstein/

Ich habe ihn gleich auf unserem Gasgrill ausprobiert:




Rezept: 


Zutaten

  • 270 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ -1 TL Salz
  • 250 g Joghurt 1,5 %
  • ca. 2 TL Öl zum Einfetten 

Zubereitung

Alle Zutaten vermengen und zu einem Teig verkneten. Ich habe 5 Minuten Teigknetstufe vom Thermomix genommen. Den Teig dann auf der Backmatte mit den Teigroller zu einem Kreis ausrollen ( siehe Markierung auf der Backmatte, größter Kreis ).

Auf dem Grill:
 
Grill bei mittel-hoher Hitze vorheizen. rockcrok Grillstein mit dem Öl einfetten. Den ausgerollten Teig auf den Grillstein legen, noch etwas mit dem Teigroller bis zum Rand ausrollen. Reichlich einstechen ( Piekser vom Teigroller ).
Den Grillstein auf den Grillrost legen und geschlossen 9 - 13 Minuten goldbraun backen. Dann herausnehmen.
Den gebackenen Boden umdrehen und mit den gewünschten Zutaten belegen, dann weitere 4 - 6 Minuten bis zur gewünschten Bräunung backen.


Im Backofen: 

 
Auf 230 °C vorheizen. Auf der untersten Schiene 14 - 16 Minuten backen. Nach dem Belegen weitere 6 - 9 Minuten backen.


Quelle: http://koch-mit-pamperedchef.de/inspiration/5-minuten-teig-fuer-den-grillstein/


Samstag, 28. Mai 2016

28.5.16 Osnabrücker Springbrötchen

Heute musste ich mal Springbrötchen aus meiner alten Heimatstadt Osnabrück backen. Die habe ich früher total gerne gegessen.
Bei chefkoch.de bin ich dann auf das Rezept gestoßen: 


325 g Wasser ( 350 ml )
20 g frische Hefe
1 EL Zucker
2 Minuten / 37 Grad / Stufe 1 im Thermomix vermengen. Dann dazu:
450 g Weizenmehl 550
50 g Roggenmehl 997 oder 1150
20 Kartoffelmehl
1 EL Rapsöl
10 g Salz

5 Minuten Teigknetstufe.  

Teig 20 Minuten im Mixtopf gehen lassen. 

Herausnehmen, auf der leicht bemehlten Backmatte zu einer Rolle formen und in 10 bis 12 Stücke teilen. Diese zu kugeln formen und auf den Zauberstein setzen. 

Wasser aufkochen. 1 EL Mehl mit etwas Wasser verrühren und 200 ml vom heißen Wasser vermengen. Teigkugeln etwas flach drücken und mit dem Wasser-Mehl-Gemisch bestreichen. Wenn dieses auf den Brötchen anfängt zu trocknen, nochmal damit bestreichen. 

Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.  

Dann 50 g Palmin (  Kokosfett ) im Thermomix auf 50 Grad schmelzen lassen. Mit einer Löffelspitze Hirschhornsalz in einer Elfe verrühren und auf die Teiglinge streichen. 

Zauberstein auf das Gitter stellen, mittlere Schiene. 5 Minuten auf 250 Grad lassen, dann weitere 20 Minuten auf 200 Grad weiter backen. 

Nach dem Backen die Brötchen vom Zauberstein nehmen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen. 

Da ich kein Hirschhornsalz da hatte, habe ich Weinsteinbackpulver genommen. 

Gutes Gelingen!  

Sonntag, 1. Mai 2016

13.04.16 Puten-Lauch-Ring auf dem Pizzazauberer

Rezept:

- 1 kleine Stange Porree
- 1 kleine rote Paprika
- 150 g Putenbrustaufschnitt
- 100 g geriebener Emmentaler
- 2 EL Petersilie, gehackt
- 1 Knoblauchzehe
- 2-3 EL Tomatenmark ( ich habe rotes Pesto genommen, da Glas da und offen )
- Salz und Pfeffer
- 2 Packungen Croissantteig ( je 250 g, z.B. Knack&Back )

Lauch, Paprika und Putenbrustaufschnitt mit dem Profi-Allzweckmesser auf dem grünen Schneidfest in kleine Würfel schneiden. Knoblauch mit der Knoblauchpresse auspressen und mit Käse, Petersilie und Tomatenmark ( Pesto ) in der großen Nixe gut vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Backofen auf 170 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Croissantteig aus der Verpackung nehmen, die Dreiecke "auseinderpflücken". 6 Dreiecke mit einem Abstand von ca. 6 cm vom Rand in einem Kreis auf dem Pizzazauberer legen. Spitzen zeigen nach außen. Restliche Dreiecke mit den Spitzen nach innen direkt anlegen, die Spitzen überlappen in der Mitte. 

Die Verbindungen der Dreiecke mit dem Teigroller gleichmäßig glatt rollen. Die Dreiecke in der Mitte dabei nicht verschließen.

Die Füllung mit dem Edelstahl Portionierer rundherum mittig platzieren. Das zuletzt gelegte Dreieck mit der Spitze nach außen über die Füllung klappen. Dann die Spitze des äußeren Dreiecks diagonal auf die Spitze des inneren Dreiecks legen. Die Füllung sollte noch zu sehen sein. Mit den restlichen Spitzen ebenso verfahren. Die letzte Spitze unter die erste stecken. Den Kranz 25 bis 30 Minuten backen. 






In der Mitte kann man dekorativ noch Salat, usw. geben. 


Das Rezept stammt aus einem alten Pampered Chef Kochbuch, was es leider nicht mehr zu kaufen gibt. Ihr könnt die Füllung natürlich auch mit anderen Zutaten und auch im Thermomix zubereiten. dazu eignet sich super das MixGenuss Rezeptheft " 5 Sek./ Stufe 5 ": https://www.mixgenuss.de/5Sekunden-Broetchen-aus-dem-Thermomix. Und ihr könnt statt Blätterteig auch Pizzateig nehmen ( Temperatur würde ich dann erhöhen ) und noch Käse darübergeben.

Sonntag, 3. April 2016

03.04.16 Rotes Linsenbrot mit Paprika und Käse


Jetzt geht die Grillsaison wieder los und neben Fleisch und Salat gehört für uns auch immer ein leckeres Baguette dazu:

Rezept: 

- 1 kleine rote Zwiebel
- 1/2 rote Paprika
- 100 g rotes Linsenmehl ( Müller's Mühle )
- 400 g Weizenmehl Typ 550
- 1 Würfel frische Hefe
- 1 Prise Zucker
- ca. 315 g kaltes Wasser ( 300 ml )
- 25 g Olivenöl
- 1 tl Pesto Rosso
- 10 g Salz


Zubereitung: 


Rote Zwiebel schälen, vierteln. Paprika waschen, enthäuten, in grobe Stücke schneiden. 

In den Mixtopf geben. 5 Sek. / Stufe 5 zerkleinern. Einen Schuss Öl dazugeben, dann 2,5 Min. / Varoma / Stufe 1 anschwitzen. 

Nun KALTES Wasser hineingeben, Mixtopf kurz abkühlen lassen, damit es der Hefe nicht zu heiß wird. Dann Hefe hineinbröckeln, Prise Zucker dazu und 2 Min. / 37 Grad / Stufe 1 erwärmen. 

Restliche Zutaten hinzufügen und 4 Min./Teigknetstufe zu einem geschmeidigem Teig verarbeiten. Teig im Mixtopf gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat. Dauert ca. 30 Minuten, der Teig stößt dann an den Deckel. 

Backofen auf 220 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Backunterlage mit dem Streu-Fix fein mit Mehl ausstäuben. Den Teig in die Mitte der Backmatte geben. Teigmasse halbieren und beide Teile mit Hilfe vom Schieber-Maxe ein Stück weit voneinander trennen. Der Teig ist ziemlich weich und klebrig, damit man keinen Teig an den Fingern kleben hat, mit 2 Schieber-Maxe jeden Teigklumpen von links und rechts immer etwas anschubsen, sodass sich der Teig länglich und schmal zu einem Baguette formt. dazu immer wieder mit etwas Mehl bestreuen, von oben und von den Seiten. 

Ist der Zauberstein noch recht neu, noch etwas mit Butterschmalz einpinseln. Ist er bereits viel genutzt und hat schon eine Patina 
( Antihaftbeschichtung, bildet sich durch Nutzung und anfänglichem einfetten von alleine ), kann das fetten entfallen.

Die Backmatte nun bis zum ersten Teig nach unten wegklappen und das erste Baguette auf den Zauberstein stürzen. Mit dem zweiten genauso verfahren.

Baguette mit Käse bestreuen, auf der untersten Schiene erst 5 Minuten bei 220 Grad backen, dann auf 180 Grad runterschalten und für ca. 25 Minuten zu Ende backen. 

Baguettes vom Stein nehmen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen. Mit dem Profi-Brotmesser in Scheiben schneiden und auf der Bambus-Vorspeisenplatte servieren. 



Das Rezept und rote Linsenmehl habe ich im vergangenen Jahr auf der Eat & Style Messe in Köln beim Stand von Müller Mühle kennengelernt und mitgenommen. Das Baguette ist super lecker und passt perfekt zu einem Grillabend. Ich habe Euch hier das Rezept für die Thermomix Zubereitung umgeschrieben, natürlich könnt ihr den Teig auch mit jeder x-beliebigen Küchenmaschine oder Handmixer zubereiten. 

Die Messe findet dieses Jahr auch wieder statt ( Düsseldorf, München, Stuttgart und Hamburg ) und es lohnt sich, dort mal einen Tag zu verbringen. Man lernt immer neue interessante Leckereien kennen, kann dort viel probieren und auch Produkte kaufen, die man sonst nicht vor Ort oder nur Online bekommt. 

http://www.eat-and-style.de

28.03.16 Risotto ohne Rühren aus dem Zaubermeister

Rezept:

- 550 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
- 50 ml Weißwein ( oder Brühe )
- 1 mittlere Zwiebel
- 300 g Risottoreis
-  3 EL Olivenöl
- 1 Zucchini
- 100 g Kochschinken ( bei Fleischliebhaber ruhig 200 g nehmen )
- 1 Tütchen Parmesan ( 60 g )
- 1 Kugel Mozzarella
- 2 EL frische Petersilie
- Salz, Pfeffer

Zubereitung: 

Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. 

Brühe aufkochen ( ich koche dazu im Wasserkocher Wasser und löse darin dann den Brühwürfel bzw. Pulver auf ).

Zwiebeln mit den Superhacker oder Koch's Liebling fein hacken. Mit dem Risottoreis und Olivenöl in den Zaubermeister geben, verrühren. Mit Deckel verschließen und 2 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle garen. Herausnehmen, umrühren, weitere 2 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle garen. 

Zucchini waschen, enden abschneiden und mit dem Gemüseraspler in Streifen schneiden. Kochschinken in Würfel schneiden.  

Zucchinistreifen, Brühe und Wein unter den Reis im Zaubermeister mischen, verschlossen für 25 Minuten auf der untersten Schiene in den Backofen geben. 

Zuletzt Schinken, Parmesan, Mozzarella und Petersilie unterrühren, offen für weitere 10 Minuten im Backofen garen. Vor dem Servieren mit Salz und Pfeffer würzen.



12.03.16 Fluffige Himbeermuffins

Einfach und sauber garnieren mit unserer Garnierspritze:


Rezept Muffins: 

- 250 g Weizenmehl
- 1 Päckchen Backpulver
- 1 Päckchen Puddingpulver
- 75 ml Öl
- 100 ml Milch
- Magerquark
- 250 g TK- Himbeeren
- 2 Eier

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eier trennen und mit Zucker verrühren. Eiweiß steif schlagen.
Mehl, Back- und Puddingpulver, Öl, Milch vermengen. Zuletz Quark unterrühren. Dann Eiweß unterheben. Teig in die leicht mit Butter gefetteten Muffinformen füllen und auf der mittleren Schiene 25-30 Minuten backen.

 
Rezept  Himbeersahne: 

2 Becher Sahne mit 1 Päckchen Sahnesteif und 1 Tüte Vanillezucker steif schlagen. Dann eine Hand voll frische oder aufgetaute TK-Himbeeren untermixen. Ich habe noch etwas mit Nevella Sucralose ( 1,5 tl ) nachgesüßt, Himbeeren sind ja recht sauer. Dann in die Garnierspritze füllen und auf die Muffins spritzen.


Unsere runde und eckige Muffinfform findet Ihr hier:




  




Mittwoch, 9. März 2016

09.03.16 Grünkohl-Flammkuchen mit Apfel, Speck und Bergkäse

Passend zur Saison habe ich mal einen Grünkohl-Flammkuchen gemacht:


Rezept:

- 1 Flammkuchenteig, selbst zubereitet ( z.B. aus dem TM 5 Kochbuch ), oder einen fertig gekauften
- 150 g Creme Fraiche ( Kräuter oder pur ), oder Schmand
- Salz und Pfeffer
- 225 g TK Grünkohl, aufgetaut und gut ausgedrückt ( sind dann ca. 160-170 g )
- 1 kleinen Apfel, geschält
- 75 g magere Speckwürfel
- 50-100 g Bergkäse, Menge nach Belieben


Benötigte Produkte:

- Zauberstein
- Nixe
- Silikonpinsel
- Teigroller
- kleiner Mix'n' Scraper Schaber
- kleiner Streicher
- Mini-Schneidfest grün
- grobe Reibe 
- Silikon Handschuhe 
- Kuchengitter
- Pizzaschneider Plus
- kleiner Servierheber


Zubereitung:
 
1. Flammkuchenteig nach Anleitung zubereiten und in der Nixe mit Deckel gehen lassen. 

2. Backofen auf 250 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
3. Zauberstein mit dem Silikonpinsel dünn mit Rapsöl oder Butterschmalz fetten ( entfällt, wenn sich bereits eine gute Patina gebildet hat )
4. Teig mit dem Teigroller direkt auf dem Zauberstein ausrollen ( fertigen entrollen undauf den Zauberstein legen, OHNE Backpapier )
5.  Creme Fraiche oder Schmand in der Nixe mit dem kleinen Mix'n' Scraper Schaber mit Salz und Pfeffer verrühren, auf den Teig geben und mit dem kleinen Streicher gut verteilen. 
6. Grünkohl zerzupfen und auf dem Teig verteilen.
7. Geschälten Apfel vierteln und auf der groben Reibe in kleine dünne Streifen reiben. Auf dem Teig verteilen. 
8. Speck auf dem Teig verteilen
9. Bergkäse ebenfalls auf der groben Reibe reiben und auf den Teig geben.
10. Flammkuchen dann auf dem Backofengitter unterster Einschub für 20-30 Minuten backen ( je nach Backofen, ab 20 Minuten Blickkontakt halten ). 
11. Ist der Flammkuchen fertig, Zauberstein mit Hilfe der Silikonhandschuhe aus dem Backofen nehmen und auf das Backofengitter stellen. 
12. Mit dem Pizzaschneider Plus in Stücke teilen und mit dem Servierheber die Stücke auf Teller verteilen.

Guten Appetit!

 

 




Montag, 22. Februar 2016

21.02.16 Bolognese a la Mama

Rezept:

2000 g Schweinehackfleisch
250 g Schinkenwürfel
8 dicke Zwiebeln (gehackt oder gewürfelt)
4 – 6 Knoblauchzehen (gehackt oder fein gewürfelt)
4 Tuben Tomatenmark a 200 g (Lidl)
Rosmarin getrocknet oder frisch (insgesamt ca. 2 gehäufte Teelöffel)
Selleriesalz (ca. 1 – 2 gehäufte Teelöffel)
Pfeffer
Salz (ich nehme aber immer gekörnte Brühe)
Speiseöl zum Anbraten


Schinkenwürfel im neuen Universaltopf ( 7 Liter ) von Pampered Chef anbraten, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben, mit gekörnter Brühe würzen und dünsten.
Hackfleisch portionsweise anbraten, mit Salz und Pfeffer kräftig würzen und ebenfalls in den Topf geben.
Ca. 1 Liter Wasser dazugießen, mit Rosmarin, Selleriesalz, Pfeffer und gekörnter Brühe kräftig würzen (darf nicht fade schmecken!). Tomatenmark dazugeben und alles gut umrühren.
Bei geschlossenem Topf 2 Stunden auf kleiner Stufe leicht köcheln, zwischendurch häufiger umrühren und bei Bedarf etwas Wasser nachgießen.

Montag, 15. Februar 2016

15.02.16 Kerniges Apfelbrot im Zauberkasten

 Rezept:

- 100 g getrocknete Apfelringe
- 100 g gemischte Kerne wie z.B. Kürbiskerne, Pinienkerne, Sonnenblumenkerne
- 200 g Weizenmehl 550er
- 200 g Roggenmehl 997er
- 15 g Sauerteigpulver
- 1 Tütchen getrocknete Hefe
- 400 ml warmes Wasser
- 1 1/2 TL Salz
- ca. 1/2 TL Schabziger Klee ( Brotgewürz )
- 1 TL mittelscharfer Senf

- 2 EL Wasser
- ein paar Kerne zum Bestreuen


Zubereitung:

Getrocknete Apfelringe kurz zerkleinern, ich habe 2x 5 Sekunden Stufe 8 genommen. In die große Nixe umfüllen. Dann die Kerne ebenfalls kurz zerkleinern, 5 Sekunden Stufe 5. Wer es feiner oder gröber haben möchte, passt die Zeit entsprechend an. Umfüllen.

Wasser im Thermomix 2 Minuten auf 37 Grad / Stufe 1 erwärmen.

In der Zeit alle anderen trockenen Zutaten gut vermischen. In den Thermomix geben, Senf noch dazu und alles dann 5 Minuten Knetteigstufe.

Im Mixtopf ca. 30 Minuten gehen lassen.

Zauberkasten mit Butter fetten, mit dem Streu-Fix mit Mehl ausstäuben.

Teig hineinfüllen, glatt streichen. Zugedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teig mit den 2 EL Wasser bestreichen, Kerne darauf verteilen. Brot dann 45 Minuten auf der untersten Schiene backen.

Nach dem Backen das Brot aus dem Zauberkasten nehmen und auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

Das Brot riecht leicht süßlich, schmeckt aber durch die Kerne und das Roggenmehl auch herzhaft. Mit Käse drauf echt super lecker!

Das Originalrezept stammt von Oetker, dort wird aber zum Würzen Kümmel und Koriander genommen, was wir zu Hause nicht so gerne mögen.